Sie sind hier

DIE PRAKTISCHEN 3: Fingerfood-Ideen für den Strandurlaub

DIE PRAKTISCHEN 3:

Im Sommer zieht es viele von uns ans Meer. Sonne, Strand und Wellen – das ist die perfekte Kombination, um vom Alltagseinerlei Abstand zu gewinnen und zu entspannen.

Seeluft macht erfahrungsgemäß hungrig und durstig. Pommes „rot-weiß“, Bratwurst oder Wiener sind häufig teuer, nicht sonderlich gesund und einfallslos. Außerdem macht es keinen Spaß, stundenlang in einer Schlange vor der Imbissbude zu stehen. Bereite stattdessen zuhause oder in deiner Ferienwohnung eine Picknicktasche mit kleinen Leckereien für den Strand vor. Mit unseren schmackhaften Rezeptideen muss das nicht aufwendig sein.

Denke auch daran, ausreichend Getränke oder in kleine Stückchen geschnittenes Obst dabei zu haben. Wenn es sehr heiß ist, verliert der Körper nicht nur schnell Flüssigkeit, sondern vor allem auch wichtige Nährstoffe.

Wir geben dir Tipps zur Vorbereitung, Zubereitung und haben ein paar Rezeptideen für dich.

PICKNICK AM STRAND – DAS IST ZU BEACHTEN!

Picknicken macht Spaß. Auf einer Wiese kannst du problemlos eine Decke ausbreiten und ganz stilvoll mit Besteck vom Teller essen. Am Strand ist dieses eher nicht möglich. Vor allem, wenn es windig ist, kann einem der feine Sand schnell die Freude am Essen verderben. Es ist total nervend, wenn es beim Verzehr der mitgebrachten Speisen zwischen den Zähnen knirscht. Setz dich am besten mit dem Rücken zum Wind. So kann dir der Sand nicht so leicht ins Gesicht und auf dein Essen wehen.

Auf Teller und Besteck solltest du möglichst verzichten. Besser ist es, gut verpackte und mundgerechte Happen im Picknickkorb zu haben. Am Strand ist deshalb praktisches Fingerfood angesagt. Das Wort „Picknick“ kommt übrigens aus dem Französischen und setzt sich aus den Wörtern „piquer“ („aufpicken“) und „nique“ („Kleinigkeit“) zusammen. Mit kleinen Häppchen, die sofort im Mund verschwinden können, liegst du also in jeder Beziehung richtig.

Im Gepäck solltest du auch ein paar Taschen- und Feuchttücher haben. So kannst du deine Hände zwischendurch immer mal wieder vom Sand befreien.

GEMÜSE- UND OBSTSALATE IM GLAS SIND EINE GUTE WAHL

Frische Salate sind gesund und schmecken im Sommer einfach immer köstlich und erfrischend. Für ein Picknick am Strand eignet sich hervorragend einSchichtsalat im Glas. Für Abwechslung sorgt beispielsweise ein Schichtsalat im Glas mit Bulgur und Erbsen. Weitere Zutaten dieses köstlichen Salats sind Radieschen, Feta und Eichblattsalat. Abgerundet wird das Ganze mit einer leichten Vinaigrette.

Für den Transport solltest du Weck- oder Marmeladengläser mit Schraub- oder Bügelverschluss verwenden Es empfiehlt sich, für jede Person ein kleines Glas vorzubereiten So kann jeder seine Portion mit einem Löffel oder einer Gabel direkt aus dem Glas verzehren. Wer nicht so viel auf einmal mag, kann das Glas einfach wieder verschließen und zu einem späteren Zeitpunkt weiteressen. Beschrifte die Gläschen ggf. mit dem Namen der jeweiligen Person. So weiß jeder, welches Glas ihm gehört.

Klassische Zutaten sind Eisbergsalat, Eier, Schinken und Käse. Dazu passt am besten ein Dressing mit Joghurt oder Mayonnaise als Basis. Spar Zubereitungszeit und probiere das leckere Dressing „Joghurt Sylter Art“ von Kühne.

Lasse deiner Fantasie beim Schichten von Obst und Gemüse freien Lauf. Alles ist möglich.

ETWAS ZUM KNABBERN SOLLTE NICHT FEHLEN

Zu einem gelungenen Picknick gehört auch etwas zum Knabbern. Statt fettiger Kartoffelchips oder schmieriger Schokokekse solltest du zum Knabbern beispielsweise Gemüsechips im Strandproviant haben.

Im Urlaub möchtest du aber bestimmt nicht lange am Herd stehen und Chips aus Gemüse selbst herstellen. Wir haben da die perfekte Lösung für dich. ENJOY Gemüsechips (mit Meersalz verfeinert) schmecken natürlich würzig, leicht süß und intensiv nach Roter Bete, Pastinake und Süßkartoffel.

Lecker sind auch die mit Kräutern oder orientalischen Gewürzen verfeinerten Gemüsechips von Kühne. Knabbern kann also auch gesund sein.

Das Schöne daran ist auch, dass alle mitknabbern können. Die Gemüsechips sind nämlich rein vegan. Auch Allergiker müssen sich keine Sorgen machen, da die Chips frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und künstlichen Aromen sind.

Besonders crunchy sind die ENJOY Knusper-Erbsen mit Meersalz. Kleine grüne Erbsen, zunächst schonend frittiert, dann im knusprigen Teigmantel ausgebacken und zuletzt fein gewürzt, sorgen für den ultimativen Knabberspaß.

Knuspererbsen mit Chili und Paprika sorgen für Abwechslung. Die kleinen Kracher werden am besten direkt aus der Tüte genascht. Sie schmecken so gut, dass Reste wohl eher nicht übrig bleiben.

HACKBÄLLCHEN UND SCHNITZELCHEN GEHEN IMMER

Der Picknickklassiker sind Hackbällchen. Die kleinen, knusprig gebratenen Frikadellen sind bei Groß und Klein, bei Alt und Jung beliebt. Ein paar herzhafte Cornichons von Kühne oder fruchtige Cocktailtomaten sind die perfekte Ergänzung dazu.

Ebenso beliebt sind kleine Schnitzelchen. Du kannst sie aus Putenfleisch, Schweinefleisch oder auch als vegane Variante aus Tofu zubereiten. Denke daran, dass sich die kleinen Schnitzelchen mit ein oder zwei Happen verzehren lassen.

Wichtig ist auch hier, dass alles in nicht zu großen Gebinden gut verpackt wird. Kleine Plastikdöschen mit gut schließendem Deckel sind optimal.

Wenn du noch weitere Ideen für dein Picknick brauchst, schau doch mal in unserem Radtour-Artikel nach. Da bekommst du weitere Tipps für ein gelungenes Picknick.