Schichtsalat im Glas | Leckere Tipps

Sie sind hier

SCHICHTSALAT IM GLAS

Wir geben den vollen Durchblick

SCHICHTSALAT IM GLAS

Wir geben den vollen Durchblick

Die Sommermonate laden dazu ein, Ausflüge in die nähere Umgebung zu machen und diese mit einem ausgiebigen Picknick im Freien zu verbinden. Wenn es warm ist, schmecken frische Salate besonders gut.

Doch wie lassen sich diese problemlos vorbereiten und transportieren? Schichtsalate im Glas sind hier die optimale Lösung.

Wir geben hierzu Tipps und empfehlen leckere Dressings.

WOHER STAMMT DIESE GENIALE IDEE?

Wie so viele innovative Trends kommt auch der Einfall, Salat im Glas zu schichten, aus Amerika. Auf der Suche nach einem einfach zu transportierenden und zugleich gesunden Snack für die Mittagspause im Büro entstand die Idee, verschiedene Salatzutaten in einem verschließbaren Glas als sogenannten „lunch in a jar“ zu schichten.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Unterschiedliche Lebensmittel werden nach Lust und Laune in ein Glas gefüllt. Als letzte Schicht kommt dann als i-Tüpfelchen ein köstliches Dressing dazu. Kurz vor dem Verzehr wird das Ganze umgerührt und dann kann geschlemmt werden.

Dieser Snack, der sich auch besonders gut als Proviant für ein Picknick eignet, lässt sich bereits am Vortag vorbereiten. Dies empfiehlt sich sogar, da das Dressing so bis in die unterste Schicht durchsickern kann. Das verleiht dem Salat ein besonderes Aroma.

WELCHE GLÄSER SIND BESONDERS GUT ZUM SCHICHTEN GEEIGNET?

Wichtig ist einzig und allein, dass sich die Gläser gut verschließen lassen. Im Handel gibt es Einweckgläser in verschiedenen Größen mit Twist-off-Deckel oder praktischem Bügelverschluss.

Du kannst aber auch Marmeladen- oder Gurkengläser verwenden sein. Das spart zum einen Geld und ist zudem noch gut für die Umwelt.

Die Gläser sollten aber tatsächlich aus Glas und nicht aus Kunststoff sein. Glas ist absolut geschmacksneutral und lässt sich darüber hinaus sehr gut reinigen.

Mehrer Schichtsalate nebeneinander mit buntem Gemüse

WELCHE ZUTATEN GEHÖREN IN EINEN SCHICHTSALAT?

Es gibt viele Anregungen, aber keine feste Regeln. Als Zutaten kommen beispielsweise Tomaten, Gurken, Paprika, Möhren Mais, Nudeln, Reis, gekochte Eier, gewürfelter Kochschinken, Hähnchenbruststreifen oder Thunfisch in Frage. Mit Obst wie Ananasstückchen oder in kleine Würfel geschnittenem Apfel bekommt der Salat eine fruchtige Note.

Köstlich schmeckt auch ein Schichtsalat im Glas mit Bulgur und Erbsen. Oder probier einmal eine mexikanische Variante mit roten Bohnen und gebratenem Hackfleisch aus.

Du kannst deiner Fantasie bei der Wahl der Zutaten freien Lauf lassen. Nichts ist unmöglich. Je nach Geschmack kannst du deinen „lunch in a jar“ als süße, herzhafte, vegetarische oder vegane Variante zubereiten. Allein deine persönlichen Vorlieben entscheiden darüber, was du letztlich in das Glas schichtest.

AUF DIE REIHENFOLGE KOMMT ES AN

Du solltest beim Schichten darauf achten, dass sich die schwersten Zuraten unten im Glas befinden. Sonst wird das Ganze leicht matschig.

Als erste Schicht sollen Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Quinoa oder Kartoffeln in das Glas geschichtet werden. Diese werden nicht von darüber geschichteten Zutaten zerdrückt und behalten ihren Biss.

Die zweite Schicht könnte z. B. aus Gemüse, Obst, oder Käse bestehen. Diese Zutaten werden nicht so schnell matschig, wenn sie mit dem Dressing in Berührung kommen.

Als nächste Schicht kommen hart gekochte Eier, Fisch oder Fleisch in Frage. Diese Lebensmittel bewahren so am besten ihren Eigengeschmack.

Als letzte Schicht kannst du dann Salate wie z. B. Feldsalat, Rucola oder Spinat in das Glas schichten. Diese eher empfindlichen Zutaten können somit nicht vom Gewicht der anderen Lebensmittel zerdrückt werden.

Einen besonderen Pfiff bekommt die Hochstapelei durch Toppings wie Nüsse, Sprossen, Kerne oder Samen. Und dann fehlt nur noch die Krönung – das passsende Dressing.

DAS DRESSING ALS BESONDERES FINISH

Ohne Dressing geht gar nichts. Damit das Dressing bis in die untersten Schichten gelangt, sollte der Schichtsalat möglichst am Vorabend zubereitet werden und dann im Kühlschrank gelagert werden.

Als Salatsauce kannst du z. B. Mayonnaise, saure Sahne oder Joghurt mit Gewürzen und Kräutern verrühren und über den Schichtsalat gießen. Wenn du es etwas leichter magst, solltest du eine Vinaigrette aus Essig, Öl, Gewürzen und Kräutern verwenden.

Besonders gut passen zum frischen und gesunden Schichtsalat im Glas die neuen Enjoy Balance Dressingsvon Kühne. Die leichten Dressings sind frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und künstlichen Aromen. Zudem bieten sie vollen Geschmack trotz weniger Kalorien.

Zur Auswahl stehen drei köstliche Dressings. Da wäre zunächst das ENJOY Balance Tomate Basilikum Dressing. Dieses leichte Dressing aus frischem Joghurt und frischer Buttermilch wird mit fruchtigen Tomatenstückchen, Basilikum und Chili verfeinert.

Das ebenfalls auf Joghurt und Buttermilch basierende ENJOY Balance Honig Senf Dressing bekommt durch würzigen Senf und aromatischen Honig seine spezielle Note. So lecker war leicht noch nie.

Und last but not least wird das Angebot von Kühne an besonders gesunden Dressings abgerundet mit dem ENJOY Balance Frühlingskräuter Dressing. Die Kombination aus Buttermilch und Joghurt erhält sein besonderes Aroma durch die Zugabe von würzigen Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Petersilie.

Diese leichten Dressings passen übrigens nicht nur hervorragend zu Schichtsalaten im Glas. Lasse dich von weiteren Rezeptideen mit Salatdressings von Kühne inspirieren.

UND WANN SCHICHTEST DU?

Es gibt kaum etwas Einfacheres und Gesünderes als Schichtsalat im Glas zuzubereiten. Salat im Glas ist eine köstliche Leckerei für viele Gelegenheiten. Und Schichtsalat schmeckt nicht nur äußerst lecker. Die bunten Gläschen sehen auch sehr dekorativ aus.

Wir wüschen viel Spaß beim Experimentieren. Und nicht zu vergessen: Enjoy it!