Sie sind hier

Blätterteigtaschen

mit Rotkohl

Blätterteigtaschen

mit Rotkohl

Dauer
ca. 40 Min.
Aufwand
Mittel

Zutaten für 4 Personen

  • 100 gKÜHNE Original Rotkohl
  • 50 gFrühlingszwiebeln
  • 1 El.Frischkäse
  • 2Eier
  •  Salz
  •  Pfeffer
  •  Muskatnuss
  • 270 gBlätterteig am Stück (Kühltheke)

Nährwerte

ca. 386 kcal (1615 kJ) / 7 g Eiweiß / 25 g Fett / 28 g Kohlenhydrate

Die Nährwertangaben unter Verwendung der Kühne Produkte sind nach dem Nährwertprogramm Unical berechnet.

Verwendete Produkte

Zubereitung

Rezept Blätterteigtaschen mit Rotkohl

1. Kühne Rotkohl Das Original abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Beides zusammen mit Frischkäse und der Hälfte der Eier in eine Schüssel geben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Ofen auf 175 °C vorheizen.


2. Die restlichen Eier trennen und das Eigelb in eine kleine Schüssel geben. Aus dem Blätterteig mit Hilfe eines Bechers 9 cm große Kreise ausstechen. Etwas Füllung mittig auf die Kreise setzen, zu Halbmonden klappen und fest andrücken, damit sie beim Backen nicht aufgehen.


3. Blätterteigtaschen mit Eigelb einpinseln und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.


*Tipp: Sie können auch Quadrate aus dem Blätterteig schneiden und zu Dreiecken zusammenklappen.*


Vielseitig genießen

Locker, luftig, leicht und mit viel Butter: genauso muss Blätterteig sein. Der mehrlagige Teig aus Mehl, Salz und Wasser eignet sich hervorragend für süße wie pikante Speisen, die deine Gäste am Kaffeetisch oder Partybuffet verwöhnen. Als herzhafte Füllung passt gebratenes Hackfleisch mit Zwiebeln und Tomaten oder Schinken und Käse. Spinat und Feta zählen ebenfalls zu den beliebten Klassikern. Für den süßen Zahn sind Plundertaschen, Schweineöhrchen oder Puddingschnecken besonders lecker. Wer es fruchtig mag: Blätterteig harmoniert wunderbar mit frischen Früchten, wie Erdbeeren, Himbeeren und Äpfeln. Egal ob würzig-pikant gefüllte oder zuckrige Taschen: der vielseitige Teig ist immer schnell zubereitet und warm wie kalt ein absoluter Genuss.


Mal was Neues

Rotkohl gehört zu Braten wie der Deckel zum Topf. Aber das rote Kraut kann viel mehr. Ob als Tarte mit Feta und Thymian oder als Füllung in duftigen Blätterteigtaschen. Einfach lecker!


 


1. Kühne Rotkohl Das Original abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Beides zusammen mit Frischkäse und der Hälfte der Eier in eine Schüssel geben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Ofen auf 175 °C vorheizen.


2. Die restlichen Eier trennen und das Eigelb in eine kleine Schüssel geben. Aus dem Blätterteig mit Hilfe eines Bechers 9 cm große Kreise ausstechen. Etwas Füllung mittig auf die Kreise setzen, zu Halbmonden klappen und fest andrücken, damit sie beim Backen nicht aufgehen.


3. Blätterteigtaschen mit Eigelb einpinseln und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.


*Tipp: Sie können auch Quadrate aus dem Blätterteig schneiden und zu Dreiecken zusammenklappen.*


Vielseitig genießen

Locker, luftig, leicht und mit viel Butter: genauso muss Blätterteig sein. Der mehrlagige Teig aus Mehl, Salz und Wasser eignet sich hervorragend für süße wie pikante Speisen, die deine Gäste am Kaffeetisch oder Partybuffet verwöhnen. Als herzhafte Füllung passt gebratenes Hackfleisch mit Zwiebeln und Tomaten oder Schinken und Käse. Spinat und Feta zählen ebenfalls zu den beliebten Klassikern. Für den süßen Zahn sind Plundertaschen, Schweineöhrchen oder Puddingschnecken besonders lecker. Wer es fruchtig mag: Blätterteig harmoniert wunderbar mit frischen Früchten, wie Erdbeeren, Himbeeren und Äpfeln. Egal ob würzig-pikant gefüllte oder zuckrige Taschen: der vielseitige Teig ist immer schnell zubereitet und warm wie kalt ein absoluter Genuss.


Mal was Neues

Rotkohl gehört zu Braten wie der Deckel zum Topf. Aber das rote Kraut kann viel mehr. Ob als Tarte mit Feta und Thymian oder als Füllung in duftigen Blätterteigtaschen. Einfach lecker!