Semmelknödel-Burger mit Rotkohl | Kühne Rezept

Sie sind hier

Semmelknödel-Burger mit Rotkohl

Semmelknödel-Burger mit Rotkohl

Dauer
ca. 60 Min.
Aufwand
Mittel

Zutaten für 4 Personen

  • Für die 4 Semmelknödel-Buns:
  • 6Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 250 mlMilch
  •  Petersilie (gehackt)
  •  Salz und Pfeffer
  • Außerdem:
  • 1 GlasKÜHNE 2 Min. Rotkohl
  • 2-4Steaks
  • 2Zwiebeln
  •  Rucola
  •  Öl

Verwendete Produkte

Zubereitung

Semmelknödel-Burger mit Rotkohl

 

  1. Zunächst die Brötchen in kleine Würfel schneiden und in der Milch 10 Minuten einweichen. Zwiebel würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Gehackte Petersilie und Eier mit den eingeweichten Brötchenwürfeln vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen.
  2. Die fertige Masse in Alupapier einwickeln und zu einer Rolle mit dem Durchmesser der später gewünschten Burger-Hälften aufrollen. Wasser in einem Topf erhitzen und die Rolle für 15 Minuten im Wasser garen. Das Wasser darf dabei nicht kochen. Anschließend die Rolle wieder aus dem Wasser nehmen, aufwickeln und abkühlen lassen. Danach die Hälften für den Burger abschneiden – die einzelnen Scheiben sollten nicht dicker als 2 cm sein.
  3. Rucola Salat gut waschen und trocknen. Kühne 2 Minuten Rotkohl in einem Topf erhitzen. Den erwärmten Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen.
  4. Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne goldgelb anschwitzen. 
  5. Steaks mit Pfeffer und Salz (oder einer Würzmischung) würzen und in einer Pfanne scharf anbraten. Wir empfehlen, das Steak medium rare oder medium anzubraten, damit es später auf dem Burger einen guten Biss hat. Nach dem scharfen Anbraten die Steaks noch auf einem Teller im Backofen bei 50 °C etwas ruhen lassen.
  6. Die Semmelknödel-Scheiben in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten, bis sie am Rand leicht knusprig sind. Die Steaks aus dem Ofen nehmen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.
  7. Eine Semmelknödel-Hälfte auf einem Teller platzieren, dann mit etwas Rucola Salat, Rotkohl, 3-4 Steakstreifen und den Zwiebeln belegen. Die obere Semmelknödel-Hälfte auf den Burger geben und ggf. mit einem Schaschlikspieß fixieren, damit der Burger nicht auseinanderfällt. 

 

  1. Zunächst die Brötchen in kleine Würfel schneiden und in der Milch 10 Minuten einweichen. Zwiebel würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Gehackte Petersilie und Eier mit den eingeweichten Brötchenwürfeln vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen.
  2. Die fertige Masse in Alupapier einwickeln und zu einer Rolle mit dem Durchmesser der später gewünschten Burger-Hälften aufrollen. Wasser in einem Topf erhitzen und die Rolle für 15 Minuten im Wasser garen. Das Wasser darf dabei nicht kochen. Anschließend die Rolle wieder aus dem Wasser nehmen, aufwickeln und abkühlen lassen. Danach die Hälften für den Burger abschneiden – die einzelnen Scheiben sollten nicht dicker als 2 cm sein.
  3. Rucola Salat gut waschen und trocknen. Kühne 2 Minuten Rotkohl in einem Topf erhitzen. Den erwärmten Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen.
  4. Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne goldgelb anschwitzen. 
  5. Steaks mit Pfeffer und Salz (oder einer Würzmischung) würzen und in einer Pfanne scharf anbraten. Wir empfehlen, das Steak medium rare oder medium anzubraten, damit es später auf dem Burger einen guten Biss hat. Nach dem scharfen Anbraten die Steaks noch auf einem Teller im Backofen bei 50 °C etwas ruhen lassen.
  6. Die Semmelknödel-Scheiben in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten, bis sie am Rand leicht knusprig sind. Die Steaks aus dem Ofen nehmen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.
  7. Eine Semmelknödel-Hälfte auf einem Teller platzieren, dann mit etwas Rucola Salat, Rotkohl, 3-4 Steakstreifen und den Zwiebeln belegen. Die obere Semmelknödel-Hälfte auf den Burger geben und ggf. mit einem Schaschlikspieß fixieren, damit der Burger nicht auseinanderfällt.