Sie sind hier

Urlaub in Deutschland

Erholung im eigenen Land

Urlaub in Deutschland

Erholung im eigenen Land

URLAUB IN DEUTSCHLAND

Deutschland wird als überaus vielseitiges Reiseland immer beliebter. Vom Strandurlaub an der Nordseeküste mit langen, weiten Stränden bis zum Wanderurlaub im bayerischen Bergland – Deutschland hat für jeden zu jeder Jahreszeit was auf Lager. Und das alles ist wesentlich entspannter als ein Trip mit dem Flugzeug ins Ausland. Die Anreise gestaltet sich mit dem Auto oder der Bahn total unproblematisch. Du musst dich nicht in lange Warteschlangen am Flughafen einreihen und keine Kontrollen über dich ergehen lassen. Außerdem fallen teils elend lange Transferfahrten zum Hotel weg.

STRANDURLAUB AN NORD- UND OSTSEEKÜSTE

Bei gutem Wetter laden die schönen Strände an der Nord- und Ostsee zum Sonnenbaden, Ball spielen und zum bei Kindern so beliebten Buddeln im Sand ein. Mit den richtigen Snacks kann man hier den ganzen Tag verbringen. Ansonsten gibt es aber auch viele schöne Restaurants und Imbisse zum Einkehren.

Zugegebenermaßen hat das Meerwasser meist nicht gerade badefreundliche Temperaturen. Dennoch lässt sich hier hervorragend Wassersport jeglicher Art betreiben. 

Da im Norden häufig eine mehr oder weniger steife Brise weht, kommen Wind- und Kitesurfer hier voll auf ihre Kosten. Die eher glatte Ostsee hingegen entwickelt sich zunehmend zum Eldorado für Stand-up Paddler. Und wer es etwas gemütlicher angehen möchte, der kann sich an der Ostsee an vielen Badeorten ein Tretboot – teils sogar mit Wasserrutsche – mieten.

Ein weiteres Highlight für Nordseeurlauber ist eine Wanderung auf dem Meeresgrund. Im Wattenmeer gibt es mehr zu entdecken als man auf den ersten Blick denkt. Wattwürmer produzieren unermüdlich ihre unverkennbaren Haufen, Krebse schleichen langsam voran und für Muschelsammler gibt es hier reichlich Nachschub.

Besonders interessant sind geführte Wattwanderungen, die ein Ziel vor Augen haben. So kannst du beispielsweise von der nordfriesischen Insel Amrum zur benachbarten Insel Föhr wattwandern . Zurück geht es dann allerdings mit dem Schiff, denn die aufkommende Flut versperrt, vielfach schneller als man denkt, den Rückweg.

Selbst dann, wenn es mal etwas kühler ist, kommt keine Langeweile auf. Das Hinterland bietet genügend Abwechslung. Auf gut ausgebauten Radwegen und Wanderwegen lässt sich die Umgebung bestens erkunden.

Und auch bei Nieselregen musst du an der See nicht Trübsal blasen. Ein Spaziergang im legendären „Friesennerz“ auf dem Deich mit Blick über das weite Meer kann viel Spaß machen und Entspannung bieten. Es gibt bekanntermaßen kein unpassendes Wetter, nur unpassende Kleidung.

 

PERLEN DER OSTSEE IN MECKLENBURG-VORPOMMERN

Absolute Ostsee-Highlights hält Mecklenburg-Vorpommern bereit. Tolle Inseln, wie Usedom mit den berühmten Seebrücken und Rügen mit dem faszinierenden Königsstuhl am Kreidefelsen sowie die bezaubernde Region Fischland-Darß-Zingst gehören zu den Top-Reisezielen in Deutschland. 

Des Weiteren stehen auch Seebäder wie Kühlungsborn und Boltenhagen bei Urlaubern hoch im Kurs. Warnemünde oder Rostock sind ebenfalls einen Ausflug wert. Und dann gibt’s natürlich noch die Mecklenburgische Seenplatte, die zwar etwas weiter weg von der Ostsee ist, aber ein ganz eigenes Gewässersystem bildet.

 

AKTIVURLAUB IM HARZ

Der Nationalpark Harz hat so Einiges an landschaftlicher Vielfalt zu bieten. Mit dem Verpflegungsrucksack auf dem Rücken lassen sich ausgedehnte Touren durch Laub-, Misch- und Nadelwälder sowie an wilden Flussläufen und weiten Bergwiesen unternehmen.

Frei nach dem Motto „Über den Bäumen muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ erfreuen sich Baumwipfelpfade bei Groß und Klein seit längerer Zeit großer Beliebtheit. Auch im Harz, nämlich in Bad Harzburg, kannst du in 30 m Höhe die Baumkronen aus nächster Nähe bewundern. Zudem gibt es auf dem Weg nach oben viele Erlebnisstationen, die Informationen rund um die Natur des Harzes bieten.

Ein absolutes Muss ist ein Ausflug zum Brocken, der höchsten Erhebung im Harz. Entweder eroberst du zu Fuß oder mit dem Mountainbike den Gipfel oder du setzt dich völlig entspannt in einen der historischen Wagen der Brockenbahn, die langsam aber sicher von einer laut schnaufenden Dampflok gezogen werden.

Doch nicht nur im Sommer ist der Harz ein lohnendes Reiseziel. Wenn die ersten Schneeflocken gefallen sind und liegen bleiben, verwandelt sich der Harz in ein wahres Winterparadies. Dann heißt es beispielsweise am Torfhaus oder in St. Andreasberg: „Ski und Rodel gut!“

 

DER BODENSEE: URLAUBSVIELFALT IM DREILÄNDERECK

Ein 536 km² großer See, umgeben von drei Ländern: Urlaub am Bodensee verspricht Abwechslung pur. Eine atemberaubend schöne Naturkulisse und eine maritime Atmosphäre in den Ortschaften rings um den See sorgen für erholsame und entspannte Urlaubstage.

Das Schwäbische Meer lädt zum Baden und Bootfahren ein. Radwege rund um den Bodensee locken alljährlich zahlreiche Radler an. Und in den sehenswerten Orte wie Meersburg, Lindau oder Konstanz lässt es sich herrlich flanieren und shoppen. 

Wer einen guten Tropfen zu schätzen weiß, ist ebenfalls gut am Bodensee aufgehoben. Hier befinden sich, auf einer Höhe um die 500 m, die am höchsten gelegenen Weinanbaugebiete Deutschlands. Für die Weinreben, die größtenteils dem See zugewandt sind, könnte es kaum einen schöneren Platz geben.

Die Bodenseeregion eignet sich daher auch bestens für eine Weintour. Dabei sollte man unbedingt in Meersburg das Vineum Bodensee, ein interaktives Weinmuseum, besichtigen. Sehenswert ist auch die Kartause Ittingen, wo man mehr über die Geschichte der Weinherstellung erfahren kann.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Ausflug ins österreichische Bregenz und eine Gondelfahrt auf den 1064 m hohen Pfänder. Oben angekommen hat man einen traumhaften Rundblick über den gesamten Bodensee sowie sage und schreibe 240 Alpengipfel.

Was du auch unbedingt machen solltest, ist ein Ausflug zum größten Wasserfall Europas: dem Rheinfall in Schaffhausen. Gewaltige Wassermassen stürzen hier auf 150 m Breite und aus 23 m Höhe die Felsen hinunter und bieten dir ein imposantes Naturschauspiel.

URLAUB IN BAYERN: EIN PARADIES MIT UNZÄHLIGEN MÖGLICHKEITEN

Im Urlaubsland Bayern ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn auch kulinarisch hat Bayern eine Menge zu bieten. Möchtest du deine Vorfreude auf Bayern schon einmal entfachen, empfehlen wir dir dieses Rezept für Schweinekrustenbraten.

Die eindrucksvolle Alpenlandschaft, wunderschöne Seen, sehenswerte Städte und Märchenschlösser wie Neuschwanstein versprechen interessante und abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse.

Eines der vielen beliebten Ziele in Bayern ist der Bayerische Wald. Im Sommer laden die gut ausgeschilderten Wege zu ausgedehnten Wanderungen durch die wildromantische Landschaft des Nationalparks ein.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des weltweit längstens Baumwipfelpfads in Neuschönau. Von dem 44 m hohen Baumturm hat man einen sagenhaft schönen Ausblick.

Im Winter locken attraktive Skigebiete zahlreiche Wintersportler an. Vor allem Langläufer finden hier ein wahres Loipenparadies vor.

Großer Beliebtheit erfreut sich die Region rund um den Chiemsee. Das „Bayerisch Meer“ bietet eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten. Wassersport-Begeisterte können hier baden, segeln, surfen und Bootfahren. Radfahrer sind begeistert von dem rund um den See führenden Chiemsee-Radweg. Und für Spaziergänger gibt es entlang des Sees wunderschöne Wege. 

Auch das Allgäu zieht alljährlich Heerscharen von Besuchern an. Hier ist wirklich alles möglich – vom Wellness-Urlaub im Luxushotel mit Golfplatz bis hin zum Urlaub in familienfreundlichen Quartieren. Zum “Pflichtprogramm” gehört natürlich ein Besuch auf Schloss Neuschwanstein.

Last but not least kannst du in München, der Weltstadt mit Herz, erholsame Tage mit Natur- und Kulturerlebnissen verbringen. Schlösser, Museen, Parks und die beliebten Biergärten sorgen für Abwechslung pur. Und kulinarisch kommst du auch voll auf deine Kosten!