Sie sind hier

Grünkohl Oldenburger Art

Jetzt kaufen auf:

Grünkohl Oldenburger Art deftig-würzig

Dieser küchenfertig zubereitete Grünkohl erhält seinen deftig-würzigen Geschmack durch die Zubereitung nach original Oldenburger Hausrezept. Nach Belieben zu würzen und zu verfeinern, z.B. mit Zwiebeln, Senf oder Gänseschmalz. Unser Grünkohl passt hervorragend zu Kassler und Würstchen.

Die Grüne Kraft
Das eher als traditionell geltende Gemüse erlebt seinen zweiten Frühling. Grünkohl zählt zu den basischen Lebensmitteln und ist voller Mineralstoffe und Vitamine - eine absolute Nährstoffbombe. Das wussten bereits unsere Vorfahren, die die heilende Wirkung von Grünkohl bei Magenbeschwerden, Husten oder Heiserkeit nutzten. 
Das Superfood kann gekocht als traditioneller Grünkohl mit Speck, als Rohkost oder - mal was Neues - als herzhafter Kuchen genossen werden. Besonders lecker und knackig ist die grüne Wunderwaffe im getrockneten Zustand als Chips.  

Obwohl es das ganze Jahr über verfügbar ist, sollte das Wintergemüse nur gekauft werden, wenn es aus der Region kommt. So bleiben alle Vitamine und Nährstoffe erhalten. Vor allem nach dem ersten Frost ist der grüne Kohl besonders schmackhaft.



Größen:
720ml-Glas

Gut zu wissen:
  • ohne Konservierungsstoffe
  • ohne Farbstoffe
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • aus heimischem Anbau

Zutaten

Das Produkt entspricht den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland und der EU.

Unsere Produkte können Rezepturänderungen unterliegen. Verbindlich sind daher nur die vollständigen Angaben auf der Produktverpackung.

Grünkohl, Wasser, Zucker, Salz, Zwiebeln, Aroma (enthält Senf), Raucharoma

Allergenhaltige Zutaten

Senf

NÄHRWERTE pro 100 g

Energie: 176 kJ / 42 kcal
Fett: 0.9 g
davon gesättigte Fettsäuren 0.1 g
Kohlenhydrate: 2.8 g
davon Zucker 1.5 g
Ballaststoffe: 4.4 g
Eiweiß: 3.5 g
Salz: 1.2 g

STRETCHING

MACHT DICH FIT

Stretching ist – neben Ausdauersportarten wie Joggen und Radfahren – eine gute Methode, fit und beweglich zu bleiben. Außerdem hilft Stretching gegen Muskelkater. 

„Stretching ist kein Krafttraining, sondern eine Dehnung der Muskel-Sehnen-Einheit“, sagt Professor Dr. Lohrer, Ärztlicher Direktor des Sportmedizinischen Instituts Frankfurt am Main. „Stretching ist kein Wippen, sondern eine statische Dehnungsübung.“ Wie intensiv die körperliche Belastung ausfällt, müsse jeder für sich selbst herausfinden. Bei Schmerzen oder Ziehen gilt es, die Anspannung sofort zu lockern.