Unser Kohl Im Überblick

Unser Kohl

Im Überblick

Alles über Kohl

Das Wort Kohl kommt vom lateinischen Wort "caulis" und bedeutet eigentlich Stängel oder Stiel. Unsere heutigen Kohlsorten stammen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ihre Beliebtheit als Kultur- und Heilpflanze reicht bis in die Antike zurück.

  • Von Hand geerntet und erntefrisch verarbeitet

  • aus heimischem Anbau

Rotkohl

gehört zum Kopfkohl, dessen Blätter bis zur Ernte ihre Knospenform behalten und sich nicht öffnen. Seine violette Farbe erhält er durch den wasserlöslichen Farbstoff Anthocyan, einen wertvollen sekundären Pflanzenstoff.

Grünkohl

gehört zur Art des Blätterkohls. Er bildet keine Köpfe, sondern krause grüne Blätter, die aus einem Strunk hervorwachsen. Voll mit Nährstoffen, besitzt er nur sehr wenige Kalorien und wirkt als ein wahrer Energie-Booster.

Qualität

Mit unseren Landwirten pflegen wir langjährige, enge Partnerschaften, zum Teil bereits in der 3. Generation.

Erntezeit

Knackige Fakten

Die Geschichte des Rotkohls

Lisel Kühne, Mutter von Carl Wilhelm Kühne, störte sich so sehr an den verfärbten Fingern durchs Schneiden des Rotkohls, dass sie darauf bestand, küchenfertigen Rotkohl anzubieten – ein Wunsch, der 1957 Wirklichkeit wurde. Unser Kühne Rotkohl ersparte fortan viel Zeit und Mühe und ist bis heute ein echter Verkaufsschlager.

Blaukraut oder Rotkohl?

Im deutschen Sprachgebiet wird im Süden die Bezeichnung "Kraut" und im Norden die Bezeichnung "Kohl" verwendet. Könnte sein, dass der Norden den Zungenbrecher "Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid" nicht beherrscht oder aber der Süden farbenblind ist, wie man im Norden gerne mal behauptet.

Nährstoffwunder

Wer auf gesunde Ernährung Wert legt, kommt an heimischem Kohl nicht vorbei. Jede Menge Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe in Kombination mit dem niedrigen Kaloriengehalt, machen ihn zu einer gesundheitsfördernden Allzweckwaffe.

Verbrauch

Die Deutschen haben, im wahrsten Sinne des Wortes, viel „Kohldampf“: Jährlich werden etwa 300 Millionen Kohlköpfe gegessen, das macht ca. vier Kohlköpfe pro Person!