Sie sind hier

Leckere Sommersalate

Die besten Rezepte

Leckere Sommersalate

Die besten Rezepte

SOMMERSALATE

LECKERE REZEPTE & TIPPS FÜR DIE ZUBEREITUNG

Wenn es im Sommer heiß ist, dann hast du wahrscheinlich keine große Lust aufs Kochen. Bei hohen Temperaturen solltest du deinen Körper auch nicht unbedingt mit schweren Gerichten belasten, sondern lieber auf leichte Kost setzen.



Besonders erfrischend und gesund sind tolle Sommersalate, wobei es ruhig einmal etwas ausgefallener sein darf. Mit den folgenden Tipps und Rezepten gelingen dir leckere Sommersalate, die auch deinen Gästen beim Grillen munden werden.

DAS DRESSING MACHT DEN SOMMERSALAT

So leicht wie der Salat selbst sollte natürlich auch das Dressing  sein. Also im Sommer lieber Finger weg von der fetten Mayonnaise. Es gibt so viele leichte Alternativen, zum Beispiel auch mit frischen Kräutern. Eine leichte Vinaigrette kannst du aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und etwas Zucker herstellen. 

Wenn du magst, kannst du auch noch etwas Senf und Honig dazu geben, für ein schmackhaftes Honig-Senf-Dressing. Für ein Joghurt-Dressing benötigst du neben Joghurt noch Öl, Zucker (alternativ Honig), Zitronensaft, frische Kräuter, Salz und Pfeffer. Je nach Geschmack kannst du das Dressing auch noch mit gepresstem Knoblauch verfeinern. 

Statt Essig kannst du auch den Saft von Zitronen, Orangen, Limetten oder Grapefruit verwenden. Falls du Biofrüchten gekauft hast, kannst du auch noch etwas von der Schale abreiben. Um die Säure etwas zu neutralisieren, kannst du Zucker, Honig oder etwas Marmelade in das Dressing geben. 

Bevorzugst du fruchtige und eher süße Dressings, kannst du es mit pürierten Früchten oder Nektar probieren. Wenn du Öl und Essig kaufst, achte auf hochwertige Produkte und spare nicht am falschen Ende. Für das Dressing nimmst du am besten Basisöle wie Olivenöl oder Rapsöl. Als Essig passen dazu Weißweinessig, Aceto balsamico, Apfelessig, Himbeeressig oder Condimento bianco.

MELONENSALAT MIT MOZZARELLA

Zutaten: 1 Wassermelone, 1 Charentais-Melone, 2 Salatgurken, 4 Mozzarella, 80 g schwarze Oliven, 2 rote Pfefferschoten, 1 TL Koriandersaat, 1 Bio-Zitrone, 8 EL Olivenöl, Basilikum, Salz 

Zubereitung: Zunächst werden die beiden Melonen in mundgerechte Stücke geschnitten. Dann wäschst du die Gurken, schneidest sie in Scheiben und gibst sie zur Melone. Oliven und den Käse lässt du in einem Sieb abtropfen und schneidest den Mozzarella dann in kleine Stücke. Die Pfefferschoten werden längs halbiert, entkernt und in dünne Streifen geschnitten. 

Den Koriander mahlst du in einem Mörser ganz fein, alternativ kannst du auch Koriander als Gewürz verwenden. Die Zitrone spülst du unter heißem Wasser ab, reibst die Schale ab und presst den Saft aus. Anschließend wird alles mit dem Olivenöl vermengt und mit Salz abgeschmeckt. Anschließend gibst du das Dressing über Melonen und Gurken, hebst die Oliven und den Käse unter und garnierst alles mit ein paar Basilikumblättern. 

TOMATEN-GRANATAPFEL-SALAT

Zutaten: Jeweils 500 g rote und gelbe Kirschtomaten, 1 rote Zwiebel, 1 Granatapfel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Weißweinessig, 1 EL Granatapfelsirup (alternativ Himbeersirup), 4 EL Olivenöl, Kreuzkümmel, Salz, ½ Bund Petersilie, Chiliflocken

Zubereitung: Die Tomaten werden gewaschen und geviertelt, die geschälte Zwiebel halbiert und in Scheiben geschnitten. Dann löst du die Kerne aus dem Granatapfel und gibst sie zu den Tomaten und der Zwiebel. Nachdem du den Knoblauch fein gehackt hast, wird er mit dem Essig, dem Sirup und dem Olivenöl vermischt. Dann würzt du das Dressing noch nach deinem Geschmack mit Chili, Kreuzkümmel und Salz. Zum Schluss wird noch die gehackte Petersilie unter den Salat gehoben. 

ZUCCHINISALAT MIT MINZ-WALNUSS-PESTO

Zutaten: 2 kg Zucchini, 1 Bio-Zitrone, 45 g Minze, 2 Knoblauchzehen, 50 g Walnüsse, 150 ml Olivenöl, 75 g Parmigiano Reggiano, 200 g Johannisbeeren, Salz, Pfeffer 

Zubereitung: Die Zucchini wird gewaschen und mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschnitten. Nachdem du die Zitrone ausgepresst hast, gibst du den Saft über die Zucchini. Die Walnüsse werden in der Pfanne geröstet (fettfrei), bis sie ein feines Aroma verströmen. Die Knoblauchzehen werden geschält, und von der gewaschenen Minze zupfst du die Blätter ab. 

Dann gibst du die Minze, den Knoblauch, die Nüsse, das Olivenöl und den Käse in einen Mixer und machst ein Pesto daraus. Zum Schluss würzt du dieses noch mit Salz und Pfeffer. Die Zucchinistreifen verteilst du auf einem Teller und gibst das Pesto und die Johannisbeeren darauf. 

GRIECHISCHER BAUERNSALAT

Zutaten: 500 g Tomaten, 1 Salatgurke, 1 rote und eine grüne Paprika, 2 rote Zwiebeln, 200 g Feta, 80 g schwarze Oliven, Oregano, 80 ml Olivenöl, 1 Zitrone, Salz, Pfeffer 

Zubereitung: Zuerst wird der Feta mit etwas Olivenöl beträufelt und mit Oregano bestreut, dann schneidest du ihn in Würfel. Anschließend wird die Gurke gewaschen und in Stücke geschnitten. Außerdem schneidest du die Paprikas in kurze Streifen. Nachdem du die Tomaten geachtelt hast, schneidest du die Zwiebel in feine Ringe. Aus dem Öl, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer stellst du ein Dressing her und gibst es über die Zutaten. 

ITALIENISCHER NUDELSALAT

Zutaten: 400 g Vollkornnudeln, 5 EL Olivenöl, 250 g Cocktailtomaten, 2 Zucchini, 1 Bio-Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Aceto balsamico, 1 TL Honig, 20 g Parmesan, frische Kräuter, Salz, Pfeffer 

Zubereitung: Nachdem du die Nudeln bissfest gegart hast, vermischst du sie mit dem Olivenöl und lässt sie abkühlen. Die Tomaten werden gewaschen und halbiert, die Zucchini ebenfalls gewaschen und in Scheiben geschnitten. Dann brätst du die Scheiben in einem Esslöffel Öl goldbraun an, würzt sie mit Salz und Pfeffer und lässt sie etwas auskühlen. 

Die Zitrone presst du aus, reibst aber auch etwas von der Schale ab. Die fein gehackte Knoblauchzehe vermengst du mit dem Abrieb, dem Essig, dem Honig, einem Esslöffel Wasser, zwei Esslöffeln Zitronensaft, dem restlichen Öl sowie Salz und Pfeffer. Zum Schluss zupfst du noch die gewaschenen Kräuter ab und gibst die Blätter zum Salat, dann hobelst du den Parmesan darüber. 

REISSALAT IN DER ANANAS SERVIERT

Zutaten: 1 Ananas, 250 g Basmatireis, 2 EL Rapsöl, 2 EL Sojasoße, 1 EL Curry, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Karotte, 1 rote Paprika, 50 g Mais, 50 g Erbsen, 2 EL Pinienkerne, 3 Frühlingszwiebeln, Koriander, Salz Pfeffer 

Zubereitung: Im ersten Schritt schneidest du die Ananas in der Mitte durch und höhlst die beiden Hälften aus, das Fruchtfleisch wird in kleine Würfel geschnitten. Dann hackst du die Zwiebel und den Knoblauch fein, schneidest die Karotte in dünne Scheiben. Anschließend schneidest du die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Paprika in kleine Würfel. Nachdem du den Reis gegart hast, lässt du ihn in einer Schüssel etwas abkühlen. 

Zwiebeln und Knoblauch brätst du kurz in der Pfanne an und gibst dann die Paprika und die Karotte für etwa drei Minuten dazu. Dann hebst du den Reis, die Ananasstücke, Curry und Sojasoße unter und lässt es für weitere zwei Minuten auf dem Herd. Danach kommen die Erbsen, die Frühlingszwiebeln, der Mais und die Pinienkerne dazu. Schließlich schmeckst du alles mit Salz, Pfeffer und Koriander ab und füllst den Salat in die beiden Ananashälften.