Sie sind hier

SHAWARMA-FLADEN mit Grillgemüse

Kühne X Küstenglut

SHAWARMA-FLADEN mit Grillgemüse

Kühne X Küstenglut

☆☆☆☆☆ (0) Jetzt bewerten
Wie hat es dir geschmeckt?
Dauer
ca. 120 Min.
Aufwand
Mittel

Zutaten für 4 Personen

  • Für die Shawarma-Fladenbrote (6 Stück):
  • 250 mlMilch
  • 1/2 TLTrockenhefe
  • 1 TLZucker
  • 1Prise Salz
  • 350 gMehl (Type 550) plus etwas zum Bearbeiten
  • 1 ELOlivenöl
  • Für die Würzpaste:
  • 2 TLKreuzkümmelsaat
  • 2 TLKoriandersaat
  • 2Knoblauchzehen
  • 1 TLChiliflocken
  • 1 TLgeräuchertes Paprikapulver
  • 1 TLRas El Hanout
  • 1 TLFermentierter Pfeffer
  • 1 TLfein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 120 mlOlivenöl
  •  Salz
  • Für das Gemüse:
  • 400 gAubergine
  • 300 gZucchini
  • 300 gWurzeln
  • 1rote Zwiebel
  • 250 grote Spitzpaprika
  •  KÜHNE MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic
Zubereitung
  • Für die Shawarma-Fladenbrote:
  • Schritt 1/3
    Milch lauwarm erwärmen. Hefe und Zucker darin auflösen. Hefemischung, 1 Prise Salz und Mehl mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zur Kugel formen, mit Öl einreihen und abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
  • Schritt 2/3
    Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten. In 6 Portionen teilen, zu Kugeln formen und 10 Minuten ruhen lassen. Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen (etwa 24 cm Durchmesser) ausrollen.
  • Schritt 3/3

    Bei mittlerer Hitze wird der Fladen direkt auf dem Grillrost gegrillt. Etwa 2-3 Minuten von jeder Seite. Unbedingt dabei bleiben und beobachten: Wenn es nach angebranntem Toast riecht, ist es meist schon zu spät.

    Tipp: Die fertigen Fladenbrote können 1 Tag lang luftdicht in einer Box verpackt bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Dann in ein Geschirrtuch wickeln und bei 120 Grad auf dem Grill indirekt 5-10 Minuten aufwärmen. 

     

  • Für die Würzpaste:
  • Schritt 1/1
    Die Kreuzkümmel- und Koriandersamen in einer trockenen Eisenpfanne auf dem Seitenbrenner oder Grill anrösten, bis sie anfangen zu duften. Dann mit den anderen Gewürzen in einem Mörser fein zerstoßen und mit Olivenöl zu einer Paste verrühren.
  • Für das Gemüse:
  • Schritt 1/1
    Aubergine und Zucchini in grobe Stücke schneiden, sodass sie nicht durchs Grillrost fallen. Wurzeln, Spitzpaprika und Zwiebeln in dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden. Alles in einer großen Schüssel mit der Würzpaste mischen.
  • Am Grill:
  • Schritt 1/4

    Das Gemüse kann entweder komplett in einer großen Gusseisenpfanne gebraten werden oder wer es lieber mag in Grillstreifen geschnitten werden.

    Tipp: Viele Gussroste auf Gasgrills haben eine Seite mit einer breiten Auflagefläche und eine mit einer sehr schmalen. Grillstreifen auf Gemüse werden am besten mit der schmalen Auflagefläche.

  • Schritt 2/4
    Die groben Gemüsestücke werden also gegrillt und die feinen Streifen auf einer Plancha oder einer Pfanne ohne zusätzliches Öl gebraten. Eigentlich brauchen die Wurzeln etwas länger als der Rest. Wer den Biss allerdings mag kann alles gleichzeitig grillen.
  • Schritt 3/4
    Die Fladen kommen ebenfalls mit auf den Grill, wenn noch Platz ist. Ansonsten werden die Fladen zuerst gegrillt, damit das Gemüse anschließend heiß auf die Fladen kommt.
  • Schritt 4/4

    Der finale Schritt: Die Fladen werden mit dem Gemüse belegt, dazu die MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic Sauce. Oben drüber noch etwas Zitronenzeste - Lecker!

    Auf dem Blog von Küstenglut und auf seinem Instagram Profil findest du weitere tolle Rezepte!

Rezeptsuche