Sie sind hier

Streetfood weltweit

Die Top 5 der Streetfood-Festivals

Streetfood weltweit

Die Top 5 der Streetfood-Festivals

Die insbesondere in Asien, Indien und Afrika ausgeprägte Streetfood-Kultur boomt seit einigen Jahren auch in anderen Teilen der Welt. Streetfood hat nicht viel mit einer Pommes- und Bratwurstbude gemeinsam. Das Einzige, was Streetfood-Stände und Fast-Food-Imbisswagen verbindet, ist deren Mobilität.

Ausgehend von den USA schwappte die Streetfood-Szene auf Europa und somit auch auf Deutschland über. Wir informieren dich in diesem Artikel über die 5 Top-Streetfood-Festivals weltweit.

Streetfood in Asien, Afrika und Indien – normaler Alltag

Mobile Garküchen prägen das Bild in asiatischen Staaten wie Thailand und Vietnam sowie in Indien und Afrika. An den Straßenrändern sind kleine Stände wie Perlen an einer Schnur dicht nebenaneinander aufgereiht.

Vor deinen Augen bereiten die Verkäufer traditionelle Gerichte aus frischen Zutaten zu. Die Auswahl an Köstlichkeiten ist riesig und die Qualität und der Geschmack einzigartig gut.

Manchmal handelt es sich bei dem Verkaufsstand nur um einen kleinen Tisch oder ein umgebautes Fahrrad. In Hafenregionen wird Streetfood gerne auch vom Boot aus verkauft.

Viele Menschen verdienen mit den mobilen Garküchen ihren Lebensunterhalt. Doch Streetfood-Stände sind nicht nur eine beliebte Touristenattraktion. Dank der niedrigen Preise können sich auch ärmere einheimische Bevölkerungsschichten eine warme Mahlzeit leisten.

Streetfood in den USA und Europa – die Food-Party kann starten!

Streetfood wird in den USA und Europa zumeist im Rahmen von Festivals angeboten. Speziell in den Sommermonaten scharen sich die Besucher um die vielen Foodtrucks und Streetfood-Stände.

Immer mehr Streetfood-Begeisterte schlemmen sich auf diesen Festivals einmal rund um den Globus. Vom scharfen Chicken-Curry über pikante Empanadas, leckeres Sushi, saftige Fleischspieße, fangfrische Fischspezialitäten bis hin zu würzigen Reisgerichten und verlockend duftenden Suppen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Auf Foodtruck-Festivals sind die superzarten Fleischstücke aus dem Smoker das absolute Highlight. Das stundenlange Garen im heißen Rauch sorgt für das besondere Aroma. Entsprechend lang ist zumeist auch die Schlange der Wartenden. Es lohnt sich aber auch.

An den verlockenden, süßen Leckereien wie knusprigem Gebäck, vielfältigen Eiskreationen und vitaminreichen, teils exotischen Früchten kann kaum jemand vorbeigehen, ohne etwas davon zu naschen.

So viel Pikantes und Süßes macht bald durstig. Fantasievolle Cocktails, gesunde Smoothies und andere Getränke runden das kulinarische Vergnügen ab.

Gewöhnliche Getränke kann man tagtäglich konsumieren. Auf Festivals solltest du lieber die selbst hergestellten Limonaden, die handwerklich gebrauten Craft-Biere oder den Wein von kleineren Winzern probieren und genießen.

Zu einem gelungenen Streetfood-Festival gehört neben den vielen kulinarischen Genüssen auch ein buntes Rahmenprogramm. Live-Musik oder Musik aus der „Konserve“ sowie Kinderbelustigung in Form von Hüpfburgen oder Schminktische für Kinder machen das Festival zu einem Fest für die ganze Familie.

Wo finden die besten Streetfood-Festivals der Welt statt?

Überall auf der Welt locken Streetfood-Festivals unzählige Besucher an. Die Zahl der Events steigt von Jahr zu Jahr. Auch in Deutschland erfreuen sich die Festivals immer größer werdender Beliebtheit und jede Stadt, die „etwas auf sich hält“, mischt in dieser Szene mit.

Es ist kaum möglich zu sagen, welches die fünf besten Festivals weltweit sind. Wir stellen dir zunächst eines des beliebteste Festivals in den USA vor. Nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt?“, konzentrieren wir uns dann auf vier angesagte Festivals im europäischen Raum.

Festival Nummer 1 in den USA

Die USA ist zweifelsfrei die Hochburg von Foodtruck-Events. Es vergeht wohl kaum ein Wochenende ohne Festival.

Die 10 wichtigsten Foodtruck-Festivals der Vereinigten Staaten findest du unter http://www.vsveicolispeciali.com/de/10-wichtigsten-food-trucks-festivals-der-vereingten-staaten/.

Das größte Festival ist das „Seattle Street Food Festival“ in Seattle (Washington). In der Gegend von South Lake Union findet an drei Tagen auf 4 Straßen mit mehr als 100 Food-Trucks ein Riesenspektakel statt. Schaue dich doch mal im Internet unter www.facebook.com/events/1522302241188926 um. Hier findest du nähere Informationen

Vier der besten Streetfood-Festivals in Europa

Europa ist groß und die Anzahl an Festivals ist immens. Schaue mal unter folgenden Links nach: 

https://www.independent.co.uk/travel/europe/europe-best-street-food-markets-festivals-events-food-truck-stall-a7682881.html
https://urlaub.check24.de/reisewelt/10-food-festivals-europa
http://www.streetfood-festival.eu/

Dort findest du Infos zu vielen interessanten Festivals im europäischen Raum. Wir stellen dir vier der vielen besten Festivals in Europa vor.

„Rollende Keukens“ in Amsterdam

Das größte Streetfood-Festival in Amsterdam ist das „Rollende Keukens“, das alljährlich im Mai bzw. Juni im Westerpark stattfindet.

Rund 125 rollende Küchen bieten von Poffertjes über asiatische Nudeln und Tacos bis hin zum veganen Eis so ziemlich alles an, was das Genießerherz begehrt. Live-Musik, Theateraufführungen und eine Open-Air- Party machen das Fest vollkommen. Und das Event wird von Jahr zu Jahr größer!

Wichtig: Vergiss nicht, genügend Bargeld einzustecken. Die „Keukens“ akzeptieren in der Regel keine Karten. Es wäre schade, wenn du mangels Bezahlmöglichkeiten auf die Köstlichkeiten verzichten müsstest.

Hast du Lust bekommen, mal dabei zu sein? Infos erhältst du unter: https://www.iamsterdam.com/en/see-and-do/whats-on/festivals/overview-culinary-festivals-and-events

Das Ludlow Marches Food and Wine Festival

Bereits seit über zwanzig Jahren findet im Herbst das beliebte Festival in Ludlow, einer kleinen Stadt in der Nähe von Birmingham, statt. Schon die Kulisse einer mittelalterlichen ist ein Besuch wert.

In sieben Bereichen – u. a. im Schlossgarten und auf dem Marktplatz – werden von mehr als 180 Ausstellern internationale und besonders regionale Spezialitäten wie z. B. lokale Biere und Backwaren angeboten. Ein Höhepunkt ist beim sogenannten „Sausage Trail“ die Wahl des besten Wurststands.

Haben wir dein Interesse geweckt? Unter www.ludlowfoodfestival.co.uk findest du weitere Informationen.

Das Foodtruck-Festival in Hamburg

Bereits zum 9. Mal findet Anfang Mai auf dem Spielbudenplatz in Hamburg-St. Pauli Deutschlands größtes Foodtruck-Festival statt. Zu diesem dreitägigen Event reisen Foodtrucks aus ganz Europa an.

Stoßstange an Stoßstange stehend bilden die coolen Trucks auf dem Platz eine gigantische Schlemmermeile. Dazwischen ist eine große Tafel aufgebaut. Die vielen Sitzmöglichkeiten laden zum Genießen und zum „Klönschnack“ ein.

Wer nach Betriebsschluss des Festivals noch weiter feiern möchte, findet auf der nahegelegenen Reeperbahn, Hamburgs sündigster Meile, ausreichend Gelegenheiten dazu.

Wenn du am Spielbudenplatz anheuern möchtest, findest du Wissenswertes unter: https://spielbudenplatz.eu/erleben/events

Taste of Paris – die Stadt der Liebe

Ganz Paris träumt von der Liebe … und von dem weltgrößten Gastronomie-Festival. Denn es heißt doch: Liebe geht durch den Magen!

Unter der Glaskuppel des Grand Palais bieten die bester Pariser Restaurants vier Tage lang hochklassige Weltküche an. Mehr als 100 Aussteller haben bis zu 130.000 Gerichte auf der Speisekarte, bei denen dir das Wasser im Mund zusammenläuft.

Darüber hinaus werden Workshops angeboten, bei denen du von den besten Küchenchefs Tricks lernen kannst. Auf dem 1000 qm großen Feinschmeckermarkt kannst du zudem Kunsthandwerkliches und erstklassige Lebensmittelprodukte erwerben.

Mehr Infos erhältst du unter https://paris.tastefestivals.com/en/

 

Bist du auf den Geschmack gekommen? Dann plane deine nächste Städtetour doch so, dass du Kultur und Natur mit kulinarischen Streetfood-Highlights verbindest. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!