Sie sind hier

DIY: Kräutergarten im Glas So einfach verwandelt ihr leere Gurkengläser in einen kleinen Kräutergarten!

DIY: Kräutergarten im Glas

So einfach verwandelt ihr leere Gurkengläser in einen kleinen Kräutergarten!

So ein eigener kleiner Kräutergarten zuhause ist schon was Tolles! Mit wenig Zubehör könnt ihr euch im Handumdrehen am frischen Grün auf eurer Fensterbank oder auf dem Balkon erfreuen. Und das Beste daran ist: Es sieht nicht nur hübsch aus, sondern ihr habt auch immer die richtigen Kräuter sofort griffbereit! Unsere geliebten Spaghetti Bolognese schmecken mit frischem Basilikum schließlich gleich doppelt so gut und schnödes Wasser lässt sich eisgekühlt und mit etwas Minze ganz leicht in ein leckeres Sommergetränk verwandeln. Hier gibt’s die step-by-step-Anleitung für euren DIY Kräutergarten – los geht’s!

Das braucht ihr:

Verschiedene Kräutersamen eurer Wahl
Etwas Alkohol (Isopropanol) aus der Apotheke
Dekosteine, Kies, Kieselsteine oder Murmeln
Leere Gläser, z. B. die Kühne Gurkengläser
Schwarze Kreidefarbe
Warmes Wasser
Papiertücher
Klebeband
Blumenerde
Wasser
Spüli
Pinsel
Kreide

Und so wird’s gemacht:

DIY Kräutergarten
DIY Kräutergarten
DIY Kräutergarten

Wascht zuerst die Kühne Gurkengläser mit Spüli und warmen Wasser aus. Falls noch das Label dranklebt, könnt ihr das ganz einfach entfernen, indem ihr das Glas für ca. 30 Minuten in warmes Wasser und Spülmittel einlegt. Danach sollte sich alles leicht ablösen lassen.

Farbe fürs Glas

Jetzt tränkt ihr die Papierhandtücher mit etwas Alkohol und reibt damit die Seite des Glases ein, die ihr mit der Kreide beschriften möchtet. Anschließend klebt ihr mit dem Klebeband ein Rechteck auf dem Glas ab. In das Rechteck wird jetzt die schwarze Kreidefarbe aufgetragen. Durch das Abkleben stellt ihr sicher, dass alles gerade wird und keine Farbe verläuft. Nach dem Auftragen muss die Farbe eine Stunde trocknen. Um ein noch deckenderes Ergebnis zu erzielen, könnt ihr auch noch eine zweite oder dritte Schicht auftragen. Wichtig ist nur, dass ihr die Farbe zwischendurch immer vollständig trocknen lasst. Danach entfernt ihr das Klebeband vorsichtig. Anschließend schreibt ihr mit der weißen Kreide die Namen der Kräuter auf die schwarze Fläche, die in diesem Glas wachsen sollen.

Deko muss sein

Jetzt legt ihr etwa 1-2 fingerbreit Dekosteine, Kies, Kieselsteine und/oder Murmeln auf den Boden des Glases. Dann füllt ihr etwa zu Hälfte Blumenerde ein und steckt die Kräutersamen vorsichtig hinein. Abschließend kommt noch eine Handvoll Erde obendrauf, etwas wässern und fertig!

Ab in die Sonne

Stellt die Gläser an ein sonniges Plätzchen, zum Beispiel auf die Fensterbank in der Küche oder auf euren Balkon. Jetzt könnt ihr den Kräutern bei regelmäßiger Pflege beim Wachsen zuschauen und schon bald die ersten Blätter ernten. Genießt euren Kräutergarten!