Sie sind hier

Dry Aged Crispy Pork Burger

Berg’n’Beef

Dry Aged Crispy Pork Burger

Berg’n’Beef

★★★★☆ (35) Jetzt bewerten
Wie hat es dir geschmeckt?
Dauer
ca. 180 Min.
Aufwand
Mittel

Zutaten für 4 Personen

  • Menge reicht für 2 Portionen:
  • 400gfrisches Hackfleisch vom Schwein (idealerweise dry aged)
  •  (Alternativ zum Hackfleisch: Selbst wolfen: 400g dry aged Schweinebauch und 400g Schweinekarreé mit Schwarte)
  • 200gSchweineschwarte (erhältlich beim lokalen Metzger)
  • 2Laugen Burger Buns (alternativ: Brioche Burger Buns)
  • 235mlKÜHNE MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic
  • 300gWeißkohl
  • 3 Stk.Möhren
  • 1 Stk.Apfel (bspw. Granny Smith)
  • 1 Stk.rote Zwiebel
  • 80gCrème fraîche
  • 30ggeriebener Kren (Meerrettich)
  • 20mlWeißweinessig
  •  Salz, Pfeffer
  •  Butter

Die angegebenen Nährwerte sind Circaangaben und als Orientierung zu verstehen.

Zubereitung

Der Dry Aged Crispy Pork Burger mit einem Burger Patty aus dry aged Schweinebauch, einem crunchy Topping aus knuspriger Schweineschwarte und einem knackigen Apfel-Kren-Coleslaw Salat kombiniert mit der MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic Sauce und angerichtet im Laugen Burger Bun, gehört für mich zu meinen absoluten Burger-Favoriten. Das Rezept solltet ihr unbedingt ausprobieren. Wunderbar saftig, geschmacksintensiv und zum Niederknien.

Der Dry Aged Crispy Pork Burger mit einem Burger Patty aus dry aged Schweinebauch, einem crunchy Topping aus knuspriger Schweineschwarte und einem knackigen Apfel-Kren-Coleslaw Salat kombiniert mit der MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic Sauce und angerichtet im Laugen Burger Bun, gehört für mich zu meinen absoluten Burger-Favoriten. Das Rezept solltet ihr unbedingt ausprobieren. Wunderbar saftig, geschmacksintensiv und zum Niederknien.

  • Schritt 1/7

    Zunächst den Weißkohl waschen und die Zwiebel, den Apfel und die Möhren schälen. Anschließend den Weißkohl in feine Streifen schneiden, die Zwiebel in kleine Würfel und den Apfel, sowie die Möhren mit einer Küchenreibe raspeln. Den Weißkohl in eine große Schüssel geben und ihn gründlich mit einer Hand für circa 5 Minuten kneten, bis sich etwas Wasser absetzt. Dann den Weißkohl mit dem restlichen Gemüse vermengen, den Weißweinessig hinzugeben und die Crème fraîche, sowie den geriebenen Kren unter den Coleslaw heben. Abschließend den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und ihn in den Kühlschrank stellen, damit er ziehen kann.

  • Schritt 2/7

    Sofern ihr einen Fleischwolf besitzt: den Schweinebauch sowie das Karrée in circa 3cm große Würfel schneiden und diese in der Größe eurer Wahl wolfen. Das Hack anschließend leicht salzen. Alternativ kann das Schweinehackfleisch natürlich auch beim Metzger eures Vertrauens erworben werden.

  • Schritt 3/7

    Nun aus dem Schweinehackfleisch 2 circa 200g schwere Burgerpatties formen und diese noch einmal in den Kühlschrank geben. Da der Fettanteil im Patty recht hoch ist, sollte das Fleisch idealerweise kalt auf den Grill gelegt werden, sodass die Patties ihre Form beibehalten.

  • Schritt 4/7

    Den Grill auf circa 220 Grad vorheizen. Nun die unbehandelte Schweineschwarte für circa 15 - 20 Minuten in die indirekte Hitzezone des Grills legen. Die Schwarte wird (sofern sie gut vom Fett befreit ist) von selbst aufpoppen und wunderbar knusprig. Passt dennoch auf, dass die Schwarte an den Rändern nicht zu dunkel wird.

  • Schritt 5/7

    Die Schweineschwarte, sobald sie aufgepoppt ist, vom Grill nehmen. Nun die Burger Buns aufschneiden und sie von der Innenseite mit etwas Butter bestreichen. Dann die Buns auf der Innenseite für circa 30 Sekunden goldbraun angrillen und sie anschließend zum Anrichten beiseitelegen.

  • Schritt 6/7

    Als nächstes die Burgerpatties aus dem Kühlschrank holen und sie über direkter Hitze bei 220-250 Grad von beiden Seiten angrillen. Nun die Patties für circa 5-6 Minuten bei 160 Grad in der indirekten Hitzezone gar ziehen lassen. 

  • Schritt 7/7

    Dann geht es auch schon ans Anrichten: die untere Hälfte der Burger Buns mit jeweils 1TL MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic Sauce bestreichen, sie mit etwas Apfel-Kren-Coleslaw belegen und jeweils ein Patty pro Burger oben draufgeben. Die Patties nach Belieben mit kleinen Stücken der vorab grob gehackten knusprigen Schwarte garnieren. Nun auch die obere Hälfte der Buns mit der MADE FOR MEAT Knoblauch Black Garlic Sauce bestreichen und abschließend auf den restlichen Burger packen. Fertig! 

    Lasst euch diesen wunderbar saftigen Dry Aged Crispy Pork Burger schmecken – es lohnt sich!
    Auf dem Blog von BERG’N’BEEF und auf seinem Instagram Profil findet ihr weitere tolle Rezepte.

Rezeptsuche