Sie sind hier

3 Fingerfood-Ideen für Ostern

3 Fingerfood-Ideen

Wenn die Tage länger werden und sich das erste Grün in der Natur zeigt, ist das Osterfest nicht mehr fern. Das freie Osterwochenende ist eine gute Gelegenheit, um sich mal wieder ausgiebig mit Freunden und Familienangehörigen zu treffen.

Kaum ein Essen ist so unkompliziert wie ein Brunch. Für viele ist es daher mittlerweile Tradition geworden, am Ostersonntag entspannt in geselliger Runde zu brunchen.

Suchst du noch nach Ideen für den Osterbrunch? Wir haben sie!

Warum wird überhaupt Ostern gefeiert?

Das Osterfest ist im Christentum das wichtigste Fest. Die Christen feiern Ostern die Auferstehung von Jesus Christus.

Doch was hat Ostern mit den – besonders bei Kindern – so beliebten Schokohasen und bunten Ostereiern zu tun? Der kommt daher, dass der Hase und das Ei symbolisch eng mit der von den Christen gefeierten Auferstehung verknüpft sind. Das Ei gilt in vielen Religionen als Zeichen für neues Leben. Aus dem Ei schlüpft ein Küken und es entsteht ein neues Wesen. Auch der Hase wird von der christlichen Kirche als Zeichen für Fruchtbarkeit und neues Leben betrachtet.

Warum werden Eier zu Ostern bunt gefärbt und bemalt?

Die Erklärung ist ganz logisch: In früheren Zeiten gab es noch keine Kühlschränke. Um Eier haltbarer zu machen, kochte man sie. Damit man die gekochten Eier von den rohen Eiern unterscheiden konnte, wurden die hartgekochten Eier bunt gefärbt. Einen Kühlschrank hat heutzutage wohl jeder. Geblieben ist die Tradition, hartgekochte Eier zur Osterzeit bunt zu färben. Außerdem werden in der Zeit vor Ostern – insbesondere von Familien mit kleineren Kindern – ausgepustete Hühnereier liebevoll bemalt und als Deko aufgehängt.

Die Ostereiersuche – für Kinder das Wichtigste

Damit der Osterbrunch bei den Erwachsenen auch wirklich zu einem gemütlichen und ausgiebigen Beisammensein wird, sollten kleinere Kinder möglichst vorher auf Ostereiersuche gehen. Am Ostersonntag ist es Brauch, dass Kinder die vom „Osterhasen“ in der Wohnung, im Haus oder Garten versteckten Schokohasen, Schokoeier oder auch kleine Ostergeschenke suchen.

Leckeres Fingerfood – ideal fürs Brunchbuffet

Fingerfood ist beim Brunchen sehr beliebt. Wir haben daher drei völlig unkomplizierte Fingerfood-Rezepte für dich parat. Die Zubereitung ist denkbar einfach, die Häppchen sehen gut aus und schmecken vor allem köstlich. Damit kannst du am Ostersonntag also getrost ausschlafen, den Tisch österlich geschmückt eindecken und dann völlig stressfrei deine Ostergäste begrüßen.

Ohne Zweifel gehören zu einem Osterfest viele bunte Schokoeier, hübsch gefärbte oder bemalte Dekoeier und natürlich auch Hartgekochte. Unser erster Vorschlag für das Bruchbuffet sind daher pikant gefüllte Eier. Eine herzhafte Quiche darf auf dem Brunchbuffet ebenfalls nicht fehlen. Wir haben Vorschläge für kleine Mini-Quiches, die man ohne Messer und Gabel schnell mal in den Mund schieben kann.

Und etwas Süßes zum Abschluss ist ein absolutes Muss. Probiere doch mal unsere „Fingerfood-Variante“ der beliebten, saftigen zum Osterfest und zum Osterhasen passende „Rüblitorte“.

Gefüllte Eier zubereiten

Grundzutaten für gefüllte Eier:

6 hartgekochte Eier
1 TL Kühne-Senf mittelscharf
2 Esslöffel Mayonnaise oder Salatcreme von Kühne
Salz und Pfeffer

Anleitung für das Grundrezept:

Halbiere die hartgekochten Eier der Länge nach und löse das Eigelb heraus. 
Verrühre die Mayonnaise bzw. Salatcreme mit dem Senf und dem Eigelb und würze das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer. 
Fülle die Masse dann mit einem Teelöffel in die Eierhälften.

Variationen:

Hebe etwas Räucherlachs unter die Eigelbmasse und fülle die Lachs-Ei-Mischung zurück in die Eihälften. Garniere die Eier mit Dill.

oder

Zerdrücke eine Avocado mit einer Gabel und vermische sie dann mit dem ausgelösten Eigelb, 2 Esslöffel Olivenöl (z.B. von Kühne) und einer fein gehackten Zwiebel. Fülle dann die mit Salz und Pfeffer abgeschmeckte Mischung zurück in die Eihälften.

Mini-Quiches zubereiten

Die Zubereitung ist ein Kinderspiel, da der Blätterteig fixfertig gekauft werden kann. Auch die Füllungen erfordern keine große Kochkunst. Das Ergebnis ist echt lecker!

Zutaten für den Teig:

2 Packungen Blätterteig aus der Kühltruhe für 24 Mini-Quiches

Zubereitung des Teigs:

Fette die Vertiefungen eines Muffinblechs (12 Mulden) mit Butter ein. 
Lege eine Packung Blätterteig flach auf ein Brett und schneide den Teig in 12 gleich große Quadrate. 
Platziere die Blätterteigvierecke in den Öffnungen der Muffin-Form und schneide überschüssigen Teig mit einem Messer weg.

Hinweis:Du kannst entweder ein Blech nach dem anderen oder zwei auf einmal backen.

Weiter geht’s mit den Füllungen:

Wir geben dir hier einige Anregungen für deine Quiche-Füllungen. Natürlich kannst du auch selbst kreativ werden. Daher haben wir nur für 18 von 24 Quiches einen Vorschlag, sodass du die letzten 6 Quiches ganz fantasievoll selbst füllen kannst. Oder du nimmst einfach nochmal etwas von den von uns vorgeschlagenen Füllungen.

Lachsfüllung

Schneide ca. 100g Räucherlachs in Streifen, verteile diese auf 6 Öffnungen vom Muffinblech und verteile darauf in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln.

Speckfüllung

Dünste zwei in Streifen geschnittene Zwiebeln zusammen mit ca. 100 g Speckwürfeln und etwas Butter in einer Pfanne an. Verteile die Mischung auf die Teigmuffins. Die Masse reicht für 6 Quiches.

Tomaten-Rucola-Füllung

Verteile ca. 2 Hände voll Rucola auf 6 Mulden. Darauf legst du pro Mulde ca. 3 bis 4 halbe Mini-Tomaten und würzt alles mit Pfeffer und Salz.

Zum Schluss kommt der Guss:

Verquirle 1 Becher Sahne (200 g), 1 Becher Creme fraîche (200 g), 100 g Frischkäse und 3 Eier in einer Schüssel. 
Hebe dann 200 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler) darunter und würze die Masse mit Salz und Pfeffer. 
Streiche den Guss auf die kleinen Quiches. Achte darauf, dass der Käse gleichmäßig verteilt wird.
Nun wird das erste Muffinblech in die Mitte des auf 180 Grad Umluft vorheizten Ofens geschoben und 20 Minuten goldbraun gebacken. 

Tipp: Lasse die Muffins ein wenig abkühlen. Am besten werden die Quiches lauwarm gegessen. 

Zu den Mini-Quiches kannst du einen frischen gemischten Blattsalat reichen. Schaue dich mal im Sortiment von Kühne um. Dort findest du eine große Auswahl an leckeren Dressings.

Rübli-Muffins zubereiten

Die geraspelten Möhren machen die schnell zusammengerührten und blitzschnell gebackenen Muffins besonders saftig.

Zutaten für Rübli-Muffins:

60 ml Pflanzenöl (z.B. von Kühne)
100 g Zucker (halb braun, halb weiß)
200 ml Buttermilch
150 g geraspelte Karotten
250 g Weizenmehl
2 Esslöffel Backpulver
1 Teelöffel Orangenabrieb (gibt es als Fertigprodukt)
50 g gemahlene Haselnüsse
1/2 Teelöffel Zimt
200 g Puderzucker
Saft von einer Zitrone
25 g gehackte Pistazien

Zubereitung der Rübli-Muffins:

Verrühre in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät das Öl mit dem Ei, dem Zucker und der Buttermilch. 
Vermische dann zunächst das Mehl mit dem Backpulver, dem Orangenabrieb, dem Zimt und den Haselnüssen in einer Extraschüssel und verrühre das Ganze anschließend zusammen mit den geraspelten Karotten und den zuvor verrührten feuchten Zutaten.

Lege Papierförmchen in die Mulden der Muffinform und fülle den Teig hinein.
Nun lässt du die Muffins im auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 25 Min auf mittlerer Schiene backen.
Aus dem Puderzucker und Zitronensaft stellst du Zuckerguss her und bestreichst damit die nach dem Backen abgekühlten Muffins. 
Verziere die kleinen Törtchen mit fertig gekauften Marzinpan-Möhrchen und Pistazien.

Tipp: Aus mit Lebensmittel gefärbter Marzipanrohmasse , die du mit etwas Puderzucker verknetest, kannst du auch selbst kleine Möhrchen formen. Ohne Möhrchen geht’s nämlich nicht. Die geben den kleinen Muffins erst den richtigen österlichen Pfiff

Fazit zum Osterbrunch-Fingerfood

Gut informiert kannst dich auf eines der schönsten Feste im Jahr freuen. Vielleicht richtest du ja in diesem Jahr den Osterbrunch aus und überraschst deine Gäste mit unseren Fingerfood-Vorschlägen. 

Übrigens: Es ist nicht unüblich, dass jeder Gast etwas zum Buffet beisteuert. So wird das Buffet noch vielseitiger und für dich noch entspannter!