Salatdressings | Kühne - mit Liebe gemacht!

Sie sind hier

Salatdressings Vier Leckere Rezeptideen

Salatdressings

Vier Leckere Rezeptideen

Welches Dressing passt am besten zu welchem Salat?

Ob als Vorspeise, Hauptspeise oder Snack – Salate bietet eine vielseitige Möglichkeiten, um unseren Speiseplan zu bereichern. Sie liefern viele wichtige Nährstoffe, sättigen und sind dabei sehr kalorienarm.
 
Am liebsten kombinieren wird Salat natürlich mit weiteren Extras. Gemüse (z.B. Gurken oder Karottenstreifen), knackige Croutons oder eine Scheibe Vollkornbrot werten das Gericht noch weiter auf.
 
Aber die wichtigste Zutat zum Salat fehlt noch: das Dressing. In diesem Artikel erklären wir wir dir erklären, welche verschiedenen Arten des Dressings am besten zu den jeweiligen Salat-Typen passen.
 
Welchen Salat du mit welchem Dressing paarst, ist immer deine Entscheidung. Letztlich zählt nur dein persönlicher Geschmack. Wir zeigen dir einige Kombinationen, die – unserer Meinung nach – auf jeden Fall sehr gut miteinander harmonieren.
 

Salat-Dressing | Kühne - mit Liebe gemacht!

Dressing für Blattsalat

Blattsalat ist vor allem im Sommer beliebt. Wenn die Temperaturen steigen, haben viele Personen oft weniger Appetit auf schweres Essen und ziehen einen leichten Salat vor.
 
Blattsalate enthalten viel Wasser und wenige Kalorien – die perfekte Grundlage also für ein Abendessen, das die Sommerfigur nicht ruiniert.
 
Der bekannteste Blattsalat ist der Kopfsalat. Er gilt als bekömmlich und schmeckt schön frisch. Leider hält er sich nicht besonders lange im Kühlschrank und muss deshalb schnell verzehrt werden.
 
Etwas länger haltbar ist der Eisbergsalat, der durchaus einige Wochen frisch bleiben kann. Allerdings solltest du beachten, dass die guten Inhaltsstoffe des Salates bei längerer Lagerdauer langsam entweichen. Bedenke, dass der Eisbergsalat vielleicht auch schon eine Weile im Supermarkt gelegen hat. Du solltest also auch ihn so schnell wie möglich verzehren.
 
Außerdem beliebt sind der Eichblattsalat und der Endiviensalat. Sie zählen ebenfalls zu den Blattsalaten. Es bietet sich also schon allein innerhalb der Blattsalate eine vergleichsweise große Auswahl.
 

Salat-Dressing | Kühne - mit Liebe gemacht!

Doch jetzt zurück zur eigentlichen Frage: Welches Dressing passt am besten zu Blattsalaten?

Experten empfehlen eine Vinaigrette. Noch nie gehört? Das Wort leitet sich von dem französischen Wort für Essig ab. Es handelt sich also um ein Dressing, das auf Essig basiert.
 
Die Vinaigrette lässt sich ganz einfach an deine Vorlieben anpassen – ob mit Kräutern gewürzt oder mit Senf verfeinert.
 
Mische folgende Zutaten, um eine leckere Vinaigrette zu erhalten:
1 EL Essig
4 EL Wasser
3 EL Speiseöl
1 TL Senf
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer
beliebige Kräuter
 
Unser Tipp: In unserem Sortiment findest du leckere, fein abgeschmeckte Vinaigretten, die bereits fertig zubereitet sind. So sparst du dir das Mischen der einzelnen Zutaten.
 

Dressing für Feldsalat

Insbesondere nach dem Sommer beginnt die Zeit des Feldsalats. In den kleinen Blättchen steckt viel Nährstoffe. Neben Petersilie hat der frische Salat den höchsten Eisenanteil und ist deshalb gerade bei Vegetariern beliebt.
 
Oft von Hand geerntet wird der Salat bei -15 Grad sofort nach dem Ernten eingefroren und kommt somit ganz frisch vom Feld.
 
Besonders lecker schmeckt hierzu ein Senf-Honig-Dressing. Dieses verleiht dem Salat eine süß-würzige Note. Zum Feldsalat passt z.B. Entenbrustfilet hervorragend, das ebenfalls vom Senf-Honig-Dressing geschmacklich profitiert.
 
Die Basis für dieses Dressing bilden – wie der Name schon sagt – Honig und Senf. Beide Zutaten musst du mit Öl am besten in ein Glas geben und gut vermischen (zum Beispiel durch kräftiges Schütteln). Alternativ kann die Masse auch mit einem Mixer vermischt werden, dann wird das Dressing besonders cremig. Je nach Wunsch können dann Salz, Pfeffer und Kräuter hinzugefügt werden – fertig!
 

Salat-Dressing | Kühne - mit Liebe gemacht!

Senf-Honig-Dressing

Ein Geheimtipp dabei ist, nach der Zubereitung des Salates die Schüssel noch einmal in den Kühlschrank zu stellen. Dies bewirkt, dass das Dressing besser an den Blättern haftet und deshalb der Geschmack noch besser zur Geltung kommt.
 
Ein leckeres Senf-Honig-Dressing gelingt dir so:
1 EL Essig
3 EL Wasser
4 EL Öl
1 El Zitronensaft
2 TL Senf
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
(falls gewünscht noch Kräuter untermischen.)
 
Unser Tipp: Kennst du schon das Kühne Honig-Ingwer & Senf Dressing? Dieses ist mit einem Schuss Orangensaft und würzigem Ingwer abgeschmeckt und wird dir bestimmt sehr gut schmecken.
 

Dressing für Rucola

Wer möchte nicht ein bisschen Flair vom Italienurlaub mit nach Hause nehmen? Am besten direkt die Sonne und das Meer. Leider geht das natürlich nicht.
 
Eine Möglichkeit, um die Atmosphäre Italiens bei dir zuhause aufleben zu lassen, ist die Wahl italienischer Zutaten bei der Zubereitung deiner Gerichte.
 
Hierbei ist insbesondere Rucola beliebt und unentbehrlich. Der pikante Salat wird selten pur genossen, sondern in der Regel gemeinsam mit anderen Salatsorten gemischt.
 

Salat-Dressing | Kühne - mit Liebe gemacht!

Italian-Dressing

Als Dressing bietet sich – wie könnte es anders sein – ein Italian-Dressing an. Grundrezeptur ist eine klassische Vinaigrette. Es werden milder Senf und Kräuter hinzugefügt und dann je nach Wunsch mit Salz und Pfeffer gewürzt. Wichtig sind bei diesem Dressing die Kräuter, die den besonderen Geschmack ausmachen. Basilikum muss auf jeden Fall hinein. Auch Thymian und Oregano sollten nicht fehlen.
 
Für ein gelungenes Italian-Dressing benötigst du:
1 EL Balsamico Essig
4 EL Öl
½ TL Senf
etwas gehacktes Basilikum
etwas Thymian
etwas Oregano
Pfeffer, Salz

Unser Tipp:
Der Kühne Balsamico Essig ist die ideale Basis für ein perfektes Italian-Dressing. Das verspricht italienische Lebensfreude!

Dressing für Tomatensalat

Kaum ein Gemüse kann so vielfältig genutzt werden, wie die Tomate. Du kannst aus ihr Suppe oder Soßen mach, sie als Beilage essen oder Cherrytomaten als Snack am Abend genießen.
 
Tomaten enthalten viel Wasser und Vitamine, die unser Körper dringend braucht. Wichtig ist dabei immer, dass der Strunk der Tomate vor dem Servieren weggeschnitten wird.
 
Man kann Tomaten natürlich auch wunderbar in einem Salat verarbeiten. Ob als Zusatz zu Feld- oder Kopfsalat oder als Hauptbestandteil: die Tomate ist sehr vielseitig.
 

Salat-Dressing | Kühne - mit Liebe gemacht!

French-Dressing

Zu reinem Tomatensalat wird oft ein Essig-Öl-Dressing empfohlen. Es geht aber auch anders. Wie wäre es z.B. mit einem French-Dressing, das cremig in der Konsistenz ist?
 
Das French-Dressing wird hergestellt aus:
1 EL Weißweinessig
1 Eigelb
4 EL Öl
1 TL Senf
1 EL (französische) Kräuter
Salz, Pfeffer
 
Unser Tipp: Wenn du schnell ein cremiges und perfekt abgeschmecktes French Dressing zur Hand haben möchtest, empfehlen wir dir unser hauseigenes Produkt, das mit zahlreichen Kräutern verfeinert wurde.