Sie sind hier

Graved Lachs mit Senfsauce

selbst gemacht

Graved Lachs mit Senfsauce

selbst gemacht

Dauer
ca. 30 Min.
Aufwand
Mittel

Zutaten für 4 Personen

  • Für den Graved Lachs
  • 2gleich große, ganz frische Lachsfilets ohne Haut (à ca. 250 g)
  • 2 BundDill
  • 2 El.grobes Meersalz
  • 2 El.brauner Zucker
  • 1 Tl.grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Für die Senfsauce
  • 1 BundDill
  • 3 El.KÜHNE Weißweinessig
  • 100 gKÜHNE Süßer Senf
  • 2 Tl.KÜHNE Tafel Meerrettich
  •  Salz
  •  Pfeffer

Nährwerte

ca. 336 kcal (1405 kJ) / 27 g Eiweiß / 18 g Fett / 10 g Kohlenhydrate

Die Nährwertangaben unter Verwendung der Kühne Produkte sind nach dem Nährwertprogramm Unical berechnet.

Zubereitung

Rezept Graved Lachs mit Senfsauce selbstgemacht

1. Lachsfilets waschen, trocken tupfen und eventuelle Gräten entfernen. Dill waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden. Salz, Zucker und Pfeffer mischen.


2. Beide Lachsfilets mit der Gewürzmischung rundherum bestreuen. Auf ein Lachsfilet den Dill verteilen, das andere Filet passend darauflegen. Filets in einen Plastikbeutel legen und gut verschließen, dabei die Luft herausdrücken.


3. Den Plastikbeutel mit dem Fisch in eine Schale legen, mit einem Brett und einem Gewicht (z. B. große Konservendose) beschweren, 1–2 Tage im Kühlschrank marinieren, dabei ab und zu das Paket umdrehen und wieder beschweren.


4. Für die Sauce Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Essig, Senf, Meerrettich und Dill verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.


5. Lachsfilets aus dem Plastikbeutel nehmen, mit Küchenpapier abtupfen, dabei die Gewürz-Kräuter-Mischung entfernen.


6. Filets mit einem scharfen Messer schräg in dünne Scheiben schneiden. Kalt mit der Senfsauce servieren. Dazu schmeckt frisch geröstetes Toastbrot.


Marinierzeit: 2 Tage


1. Lachsfilets waschen, trocken tupfen und eventuelle Gräten entfernen. Dill waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden. Salz, Zucker und Pfeffer mischen.


2. Beide Lachsfilets mit der Gewürzmischung rundherum bestreuen. Auf ein Lachsfilet den Dill verteilen, das andere Filet passend darauflegen. Filets in einen Plastikbeutel legen und gut verschließen, dabei die Luft herausdrücken.


3. Den Plastikbeutel mit dem Fisch in eine Schale legen, mit einem Brett und einem Gewicht (z. B. große Konservendose) beschweren, 1–2 Tage im Kühlschrank marinieren, dabei ab und zu das Paket umdrehen und wieder beschweren.


4. Für die Sauce Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Essig, Senf, Meerrettich und Dill verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.


5. Lachsfilets aus dem Plastikbeutel nehmen, mit Küchenpapier abtupfen, dabei die Gewürz-Kräuter-Mischung entfernen.


6. Filets mit einem scharfen Messer schräg in dünne Scheiben schneiden. Kalt mit der Senfsauce servieren. Dazu schmeckt frisch geröstetes Toastbrot.


Marinierzeit: 2 Tage