Eis-Alternativen im Sommer | Rezepte & Tipps

Sie sind hier

SÜSSE ABKÜHLUNG:

Gesunde Eis-Alternativen für heisse Sommertage

SÜSSE ABKÜHLUNG:

Gesunde Eis-Alternativen für heisse Sommertage

Es ist Sommer. Der Himmel ist wolkenlos blau, die Sonne scheint mit voller Kraft und das Thermometer zeigt Temperaturen von 30 Grad und mehr an.

Wie bleibt man da am besten kühl? Viele meinen, ein eiskaltes Eis sorge am besten für Abkühlung. Ist das aber wirklich die einzige Möglichkeit?

Wir präsentieren dir verschiedene, leckere Eis-Alternativen für den Sommer.

BEI HITZE STEIGT DER EISKONSUM

Als Eis am Stiel, Eis in der Waffeltüte, Eis im Becher in der Eisdiele, Sorbet oder Eiskonfekt – bei hochsommerlichen Temperaturen schlecken Groß und Klein, Jung und Alt gerne ein leckeres Eis. Die vielen altbewährten und auch die stets neuen Eiskreationen schmecken gerade im Sommer wirklich unwiderstehlich gut und sorgen für eine angenehme Erfrischung.

Doch die tatsächlich gewünschte Abkühlung bringt der Genuss von Eis leider nicht so richtig. Genau wie stark gekühlte Getränke muss auch Eis erst im Körper erwärmt werden. Dadurch schwitzt man meist vorübergehend sogar noch mehr als vorher.

WASSER, TEE UND FRUCHTSAFT SPENDEN FLÜSSIGKEIT

Bei Hitze verliert der Körper viel Flüssigkeit. Bei hohen Temperaturen verdoppelt oder verdreifacht sich der normale Flüssigkeitsbedarf.

 

So paradox es klingt – bei Hitze sind lauwarme Getränke am besten. Besonders gut geeignet sind Kräuter- oder Früchtetees. Ideal sind auch Saftschorlen wie z, B. Apfelsaft-, Rhabarber- und Orangensaftschorlen oder auch Wasser. Ein Spritzer Zitronensaft sorgt bei einfachem Wasser oder Mineralwasser geschmacklich für etwas mehr Pep.

Auch wasserreiche Südfrüchte wie Melonen und Ananas sind köstliche Flüssigkeitslieferanten.

GURKEN UNS ESSIG – EBENFALLS SUPER BEI HITZE

Gerade im Sommer solltest du häufiger zu gesunden und kalorienarmen Gurken greifen. Durch den hohen Wassergehalt versorgen sie den Körper mit reichlich Flüssigkeit. Zudem enthalten sie viele Mineralstoffe und Vitamine.

Optimal ist die Kombination von Gurken und Essig. Das an Kalium und Natrium reiche Wasser von Gewürzgurken gleicht den beim Schwitzen entstandenen Verlust an Elektrolyten optimal aus.

Gurken und Essig sind seit einiger Zeit absolut in. Wenn du im Trend liegen möchtest, dann solltest du mal einen „Swichtel“ oder eine „Pickle Ice Cream“ probieren.

LECKEREN SWITCHEL ZUBEREITEN

Das angesagte Erfrischungsgetränk „Switchel“ ist seit einiger Zeit nicht nur bei Trendsettern in aller Munde. Zum Originalrezept gehören Wasser, Zitronensaft, Ingwer und Apfelessig. Zum Süßen wird häufig Ahornsirup oder Honig verwendet. Mit wenig Aufwand und Kosten kannst du dir einen leckeren Switchel selbst herstellen.

Zutaten

  • Geschälter und zerkleinerter Ingwer nach Belieben
  • Ahornsirup oder Honig nach Belieben
  • 1/2 Tasse Apfelessig
  • 2/3 Tasse Limetten- oder Zitronensaft
  • 5-6 Tassen Wasser

 

Zubereitung

  1. Wasser wird zunächst mit dem Ingwer erhitzt und ca. 2 Minuten gekocht.
  2. Danach lässt du das Ganze ca. 20 Minuten ziehen.
  3. Vermische anschließend Essig, Zitronen- bzw. Limettensaft mit dem Ahornsirup bzw. dem Honig.
  4. Gieße zum Schluss das Ingwerwasser hinzu und filtere die Flüssigkeit durch ein Sieb.
  5. Lasse alles ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen und serviere Switchel am besten mit einigen Eiswürfeln.

Auch wenn es zunächst nicht gerade genießbar klingt – Switchel schmeckt köstlich und sorgt zudem für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt.

Statt Apfelessig kannst du auch Himbeeressig verwenden. Du kannst auch Zimt, Minze, Zitronenmelisse oder geriebene Vanilleschote beimengen. Oder füge zur Abwechslung Früchte wie Melonen, Himbeeren, Erdbeeren oder Mango hinzu.

Mit einem Schuss Gin, Sodawasser oder Whisky kannst du deinen Switchel noch etwas aufpeppen und zu einem schmackhaften Longdrink machen.

Das Fazit: Wenn du den Switchel noch nicht probiert hast, solltest du dies schnell nachholen.

PICKLE ICE CREAM SELBST HERSTELLEN

Meloneneis kennt fast jeder. Kennst du aber auch Pickle Ice Cream, ein Eis aus eingelegten Gurken?

Diese neue Eiskreation stammt – wie so viele andere Trends auch – aus den USA.

Das aus Essiggurkenlake, frisch gepressten Salatgurken und Milch hergestellte Softeis soll die Herzen von Eisgourmets höherschlagen lassen und als gesunde Erfrischung bei Hitze dienen.

Ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. In Missouri ist z. B. „Pickle Split“ der absolute Hit. Statt einer Banane wird zum Eis Gurke serviert. Nichts ist unmöglich.

SOMMERZEIT IST FRÜCHTEZEIT

In den Sommermonaten gibt es eine große Vielfalt an Obst aus der Region. Es muss im Sommer nicht immer nur Eis geschleckt werden. Frische Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren sind eine gute, süße Alternative zum Eis. Die saftigen Früchte schmecken nicht nur köstlich. Sie sind auch gerade bei Hitze ein willkommener Flüssigkeitsspender.

Sehr lecker schmecken auch Fruchtgrützen. Du kannst Fruchtgrützen natürlich aus unterschiedlichsten Früchten selbst herstellen. Besonders beliebt sind rote Grützen, die insbesondere aus Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren und Johannisbeeren zubereitet werden. Einfacher und schneller geht es aber mit den leckeren Produkten von Kühne.

Die bei Alt und Jung beliebte Erdbeer-Rhabarbergrütze von Kühne enthält neben Erdbeeren und fruchtigem Rhabarber auch leicht säuerliche Kirschen. Kühne bietet des Weiteren eine aus Sauerkirschen herstellte fruchtig-frische Kirschgrütze an, die dich begeistern wird. Natürlich gibt es auch die klassische Rote Grütze, eine gelungene Mischung aus Himbeeren, Kirschen, roten und schwarzen Johannisbeeren.

Rote Grütze schmeckt auch hervorragend als Topping für Obstsalate. Quark mit frischer Fruchtgrütze schmeckt auch mega-lecker und ist ein fruchtiger, erfrischender Snack.

Im Sommer hat man häufig nicht so viel Appetit auf opulente Mittags- oder Abendmahlzeiten. Eine leckere Fruchtgrütze mit Milch oder Vanillesauce ist dann eine vollwertige, gesunde und flüssigkeitsspendende Mahlzeit.